Weiterbildung

Die Arbeitswelt ändert sich rasant. Wissen veraltet. Weiterbildung ist „Anti-Aging“ für die Qualifikation.

Wer einen Job hat, kann sich nicht auf dem ausruhen, was er einmal gelernt hat, sondern muss sich weiterentwickeln. Auch wer einen Job sucht, der weiß: Mit der Qualifikation steigen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn „unsere Arbeit ändert sich aktuell – in der Produktion wie auf der Vorstandsetage, im Einzelhandel genauso wie in der Verwaltung“, sagt Ulla-Britt Voigt vom Regionalbüro für berufliche Fortbildung Schwarzwald-Baar-Heuberg und ergänzt: „Entscheidend für uns wird sein, wie wir dazulernen und uns weiterbilden, um auch in der Zukunft interessante Aufgaben gut bewältigen zu können. Hier setzen die Angebote der beruflichen Weiterbildung an, die eine kontinuierliche Entwicklung unterstützen und Sicherheit geben, auch morgen noch die Herausforderungen annehmen zu können.“

Schulungen finden immer mehr in digitalen Räumen statt. Mit Virtual Reality-Brillen kann die eigene Fingerfertigkeit bis zur Perfektion geübt werden, ohne Schaden anzurichten. Wie sich virtuelle Realität anfühlt, können die Besucher auf der Messe selbst testen.

Am Samstag gibt es zum Thema Arbeiten 4.0 folgende Vorträge:

10.30/13.00 Uhr

DIGITALES LERNEN: DIE CHANCE, FAMILIE & BERUF ZU VERKNÜPFEN Silvia Kimmich-Bantle Agentur für Arbeit Rottweil – Villingen-Schwenningen

11.00 Uhr

ELEVATOR PITCH Ulrike Lehmann Lehmann.

11.30 Uhr

ARBEITEN 4.0: NEUE KOMPETENZEN FÜR NEUE HERAUSFORDERUNGEN? Albrecht Stockmayer 3k-impulse

12.00 Uhr

AGILES PROJEKTMANAGEMENT: ARBEIT ANDERS BEGREIFEN Jörg Tausendfreund Jörg1000freund. Training.

13.30 Uhr

DIE ZUKUNFT UND DU Gaby Schrenk Zeit uns zu verstehen